Kyrkesund

(Stand 2012, update 2018)

Der Fischerort Kyrkesund liegt im Nordwesten der Insel Tjörn, gegenüber der Insel Härön, etwa zehn Kilometer von Skärhamn, an der Westküste Schwedens. Er gehört zur Gemeinde Tjörn und liegt in der historischen Provinz Bohuslän sowie der Provinz Västra Götalands Län.

Die spätmittelalterliche Siedlung Sumpen bei Kyrkesund gehört zu den ältesten in Bohuslän. Kyrkesund hat bis heute seine für ein Fischerdorf aus der Jahrhundertwende typische Bebauung erhalten und ist während der Regatta Tjörn Runt ein beliebter Aussichtspunkt.

Während der Heringsperiode in Bohuslän im 18. Jahrhundert blühte das Wirtschaftsleben in Kyrkesund. Auf der vorgelagerten Insel Kålhuvudet entstand um 1780 eine Trankocherei. Ein Gedenkstein an der Südspitze erinnert an den Gründer J. F. Pettersson. Die Gebäude befinden sich in Familienbesitz und stehen noch heute fast unverändert.

Auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes liegt die Steinsetzung St. Olofs valar, ein altbekanntes Seezeichen. Nach der Legende wurde die Fahrrinne zwischen Tjörn und Häron in Kyrkesund von Sankt Olof während eines Wettsegelns mit seinem Bruder Harald gebrochen. Während des Rennens traf Olof einige gemeine Trolle, die er in Seezeichen aus Stein verwandelte.

Am Ortseingang von Kyrkesund (Insel Tjörn, Schärenküste) ist die Einfahrt zu einem Parkplatz ausgeschildert. Wer jedoch kurz vor dem Parkplatz den rechten Weg entlang fährt, gelangt nach ca. 200m direkt an die Badebucht.

Info:

Der Parkplatz bietet Platz für ca. 1-2 Mobile (mehr sollten es nicht sein, damit für PKW's auch noch genügend Platz bleibt). Toiletten können benutzt werden. Ganzjährig geöffnet.

Anreise:
471 90 Kyrkesund
GPS: N 58.01485, O 11.523064

Details siehe Google-Maps HIER !

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.