Stellplatz am Lindesnes Fyr

(Stand 2008, update 2018)

Das Fundament des Leuchtfeuers von 1822

Das Fundament des Leuchtfeuers von 1822

Das Lindesnes fyr ist Norwegens ältester und südlichster Leuchtturm auf dem Festland. Am 27. Februar 1655 wurde hier Norwegens erstes Leuchtfeuer angezündet. Lindesnes fyr befindet sich auf dem Gebiet der Kommune Lindesnes.

Schon seit dem Mittelalter war das Lindesnes fyr eine der wichtigsten Landmarken zwischen Nordsee und Ostsee. Es ist kein Zufall, dass das erste Leuchtfeuer Norwegens ausgerechnet in Lindesnes angezündet wurde. Der dänische König Fredrik III. gab am 18. Juli 1655 Pouell Hansønn (Kristiansand) das Privileg, ein Leuchtfeuer in Lindesnes zu betreiben. Der Betrieb sollte mit einer Steuer auf alle Hafeneinläufe zwischen Bergen und Båhuslen finanziert werden.

Erst 69 Jahre später wurde das Leuchtfeuer auf Lindesnes in Betrieb genommen. Es wurde allerdings beschlossen, 2 Kohlefeuer einzurichten: Das auf der Landzunge und eines in Markøy, ein wenig weiter westlich. Dieses sollte die Verwechslung der Leuchtfeuer von Lindesnes und Skagen (Dänemark) verhindern.

der Leuchtturm heute

der Leuchtturm heute

Beide Feuer wurden am 1. Februar 1725 angezündet und bestanden nur aus einem offenen Feuertopf direkt auf dem Felsen. Im Jahre 1822 wurden beide Feuer zu geschlossenen Kohlefeuern umgebaut. So wurden die Feuerkessel in einem geschlossenen Lampenraum auf einem gemauerten Fundament mit Rauchkanälen platziert, was zu einer sichereren und ökonomischeren Verbrennung führte. Beide Fundamente dieser geschlossenen Kohlefeuer sind heute noch vorhanden.

Im Jahr 1915 zog die Linse in einen neugebauten Gusseisenturm um. Außerdem wurde 1920 noch ein neues Maschinenhaus errichtet und ein Nebelwarnhorn installiert. Damit bekam die Feuerstation die Form, die sie auch noch heute hat.

Der Leuchtturm in Lindesnes hatte eine feste Besatzung bis zum Jahre 2003. Im Jahre 1992 wurde eine eigene Stiftung ins Leben gerufen, um den Leuchtturm und das Leuchtfeuer für Besucher zu öffnen und zu erhalten. Im Jahr 2000 wurde das Lindesnes fyr zur „Jahrtausendstätte“ der Fylke Vest-Agder gewählt.

(Quelle: Wikipedia)

Lindesnes Fyr

Info:

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 25 Mobile am Lindesnes Fyr. Der Stellplatz liegt am Wasser. Befestigter Untergrund. Service am Platz: Kiosk, Imbiss/Restaurant, Hunde erlaubt, WC. Freizeitmöglichkeiten im Umkreis: ausgewiesene Wanderwege. Ganzjährig nutzbar.

Preise:

pro Nacht & Mobil: 10 Euro. Maximaler Aufenthalt: 2 Nächte

Adresse:

Spangereidveien 270, 4521 Lindesnes

GPS:

57° 59′ 4″ N, 7° 2′ 54″ O

und hier ein Blick mit Google Maps: Lindesnes Fyr

Kontakt:

Tel.: +47 38255420

eMail-Adresse: post@lindesnesfyr.no

Webseite: www.lindesnesfyr.no

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.