Wohnmobilstellplatz Elbepark-Bunthaus Hamburg

(Stand 2017, update 2018)

Hamburger Hafen

Hafenrundfahrt

Hafenrundfahrt

Rund 13.000 Seeschiffe aus aller Welt laufen jährlich den zweitgrößten Hafen Europas an. Vom Kreuzfahrtterminal über die Historische Speicherstadt und die Landungsbrücken bis hin zum modernen Containerhafen duftet es nach Freiheit und nach fernen Ländern. Bei einer Barkassenrundfahrt oder beim Besuch eines der legendären Museumsschiffe können Besucher hautnah erfahren, warum Hamburg den Beinamen "Tor zur Welt" trägt. Dinge aus aller Welt bekommt man außerdem jeden Sonntag auf dem legendären Hamburger Fischmarkt. Von 05:00 Uhr - 09.30 Uhr (im Winterhalbjahr - vom 16. November bis 14. März - ab 07:00 Uhr) wird hier - seit 1703 - so ziemlich alles gehandelt, was nicht niet- und nagelfest ist, sei es kiloweise Fisch zum Schnäppchenpreis, die angestaubte Porzellankanne oder die quietschfidele Entenfamilie.

Speicherstadt

Speicherstadt

Speicherstadt

Zwischen Deichtorhallen und Baumwall liegt die hundertjährige Speicherstadt, der weltgrößte zusammenhängende Lagerhauskomplex und UNESCO-Welterbe. Dort erwartet den Hamburg-Besucher eine Idylle, die er wohl kaum in einem Welthafen vermutet hat: Wilhelminische Backsteingotik der Gründerzeit, bizarre Giebel und Türmchen, die sich in den Fleeten spiegeln. Die Speicherstadt, ein Hamburger Wahrzeichen, ist eine der Hauptattraktionen bei der großen Hafenrundfahrt. Gebaut wurde der weltweit größte zusammenhängende Komplex von Lagerhallen ab 1883, fünf Jahre bevor Hamburg seinen Freihafen erhielt. Seit 1991 ist der einzigartige Stadtteil unter Denkmalschutz gestellt. Die Lagerhäuser sind auf Eichenpfählen gebaut, und das Viertel ist durchzogen von den sogenannten Fleeten – Kanälen, die je nach Gezeitenstand geflutet sind und dann auch mit dem Schiff befahren werden können.

Die Elbphilharmonie

die Elbphilharmonie

die Elbphilharmonie

Schauen, hören, staunen: Die Elbphilharmonie ist wahrlich ein Gebäude der Superlative und hat sich vorgenommen, eines der zehn besten Konzerthäuser der Welt zu werden. Dass sie dazu beste Chanchen hat, liegt nicht nur an der spektakulären Architektur, sondern auch an der einmaligen Akustik. Die Elbphilharmonie ist das wohl bekannteste Beispiel für den Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne. Die Verbindung aus roten Backsteinmauern und filigranem Glasbau macht das Konzerthaus zum Inbegriff des Hamburger Selbstverständnisses. Der ehemalige Kaispeicher A wurde bis gegen Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakaobohnen genutzt. Er bildet das Fundament für 200.000 Tonnen Kultur: Die Glasfassade verwandelt den aufgesetzten Baukörper der Philharmonie mit 110 m Gesamthöhe in einen riesigen Kristall mit immer wieder neuem Erscheinungsbild. Mit seinen in Teilbereichen gekrümmten und eingeschnittenen Glaspaneelen fängt er die Reflexionen des Himmels, des Wassers und der Stadt ein.

Eine weitere Aufzählung des fast unendlichen Anzahl an Hamburger Sehenswürdigkeiten würde hier den Rahmen sprengen. Weitere Informationen über Hamburg finden Sie hier: www.hamburg-tourism.de (Quelle für o.g. Informationen)

Wohnmobilstellplatz Elbepark-Bunthaus

Info:

Eine Stackmeisterei ist so etwas Ähnliches wie eine Straßenmeisterei – nur für eine schiffbare Wasserstraße. An der Elbe kurz vor Hamburg, dort wo sich der Fluss in den Hauptarm Süderelbe und in die Norderelbe teilt, liegt die Bunthäuser Spitze mit einem großen Areal einer ehemaligen Stackmeisterei. Und genau hier entstand im Jahr 2014 der Wohnmobilhafen Elbepark Bunthaus. Marc Jans, ein 25 Jahre junger Groß- und Außenhandelskaufmann wagte noch während seiner Ausbildungszeit den Sprung in die Selbständigkeit, pachtete das weitläufige Gelände zwischen den Elbarmen und startete mit der Stellplatzplanung. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und es sind hier am Moorwerder Hauptdeich insgesamt rund 62 Stellflächen für Mobile entstanden. Der Gast hat die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Flächen, die auch mit unterschiedlicher Gebühr bezahlt werden.

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 50 Mobile in einem Park auf der Landspitze zwischen Norderelbe und Süderelbe. Mehrere Stellflächen auf dem Gelände. Quick-Stop am Gebäude auf Asphalt, weitere Plätze auf Schotterrasen in natürlicher Umgebung an der Norderelbe. Sanitäranlagen mit Waschmaschine und Trockner, Gasflaschentausch. Rezeption geöffnet von 9–10 Uhr, 13–14 Uhr und 16–17 Uhr. Veranstaltungsräume auch für Clubtreffen. Restaurant am Platz. Mit Bus und S-Bahn 45 Min. bis zum Hafen. Saison von Mitte März bis Anfang Oktober. (Quelle: www.promobil.de)

Preise:

Wohnmobilstellplatz Spundwand, incl. 2 Erw. Personen, OHNE Strom, Ver.- und Entsorgung, WC-Benutzung, pro Nacht: ab 13,00€

Wohnmobilstellplatz Polderwand, incl. 2 Erw. Personen, Strom, Ver.- und Entsorgung, WC-Benutzung, pro Nacht: ab 16,00€

Wohnmobilstellplatz Innenhof, incl. 2 Erw. Personen, 1 Kind, Strom, Ver.- und Entsorgung, WC-Benutzung, pro Nacht: ab 18,00€

Wohnmobilstellplatz Norderelbe 1.Reihe, incl. 2 Erw. Personen, Strom, Ver.- und Enstorgung, WC-Benutzung, pro Nacht: ab 21,00€

Wohnmobilstellplatz Norderelbe 2.Reihe, incl. 2 Erw. Personen, Strom, Ver.- und Enstorgung, WC-Benutzung, pro Nacht: ab 19,00€

Wohnmobilstellplatz Aussicht, für Gruppen ab 3 Wohnmobile, pro Nacht: ab 18,00€

Benutzung der Duschen: pro 5 Minuten: 0,50€

Benutzung der Waschmaschinen: pro Waschgang: 3,00€

Benutzung der Trockner: pro Trocknung: 3,00€

Adresse:

Moorwerder Hauptdeich 33, 21109 Hamburg

GPS:

53°27’42’’ N, 10°03’46’’ O

und hier der Platz mit Google Maps: Wohnmobilstellplatz Elbepark-Bunthaus

Kontakt:

Tel.: +49 (0)40 180 472 15

eMail: info@elbepark-bunthaus.de

Webseite: www.elbepark-bunthaus.de

Zu guter Letzt gibt es noch ein Stellplatzvideo von www.womoclick.de (YouTube):

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.