Stellplatz Graal-Müritz

(Stand 2013, update 2018)

Stellplatz in Graal-Müritz

Stellplatz in Graal-Müritz

Das mecklenburgische Seeheilbad Graal-Müritz ist eine amtsfreie Gemeinde im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Der nordöstlich der Stadt Rostock gelegene Ort dehnt sich über eine Länge von vier Kilometern entlang der Ostseeküste aus.

Ab 1819/20 treffen die ersten Badegäste ein. Sie wurden vom Oberforstmeister Philipp von Stenglin aus Gelbensande auf Müritz aufmerksam gemacht. Der Badebetrieb nimmt bis etwa 1860 einen stetigen Aufschwung. 1840 werden die beiden Badeorte erstmals in schriftlichen Veröffentlichungen erwähnt, Müritz 1851 erstmals als Seebad.[3] Eine schwere Sturmflut führte 1872 zu erheblichen Schäden an der Küste. 1873 errichtet Joachim Witt die erste Badeanstalt in Müritz. In dieser Zeit warb der Pastor Friedrich Bunge für den Badeort. Er wollte in Müritz eine Kapelle errichten lassen und wandte sich an den Großherzog Friedrich Franz II.

Nach einer Intervention aus Ribnitz, welche die neue Konkurrenz fürchtete, wurde das Projekt jedoch abgelehnt. Dennoch warb Bunge für Müritz als Badeort, um somit mehr potenzielle Kirchgänger in den Ort zu locken. 1875 wurde ihm diese Tätigkeit untersagt und er verließ enttäuscht die Gemeinde. Ein Gedenkstein hinter der Lukaskirche erinnert an sein Leben und Arbeiten.

Nachdem 1877 Carl von Mettenheimer, damaliger Landesmedizinalrat und Leibarzt des mecklenburgischen Großherzogs, die bioklimatischen Vorzüge von Wald, Moor und Ostsee an diesem Küstenabschnitt hervorhob, nahm der Bade- und Kurbetrieb erheblichen Aufschwung. Am 1. Juli 1880 öffnete das erste Hotel namens „Anastasia“ in Müritz. Beide Orte entwickelten sich in zu beliebten Familienbädern an der mecklenburgischen Küste. Bereits vier Jahre später zählte man 470 Gäste, 1890 über 1000. Zu ihnen zählten unter anderem Franz Kafka (welcher hier 1923 Dora Diamant kennenlernte), Erich Kästner und Lyonel Feininger. Westlich des alten Ortskerns entstand in Graal ein rechtwinklig angeordnetes Straßennetz mit großen Hotels an der Kaiser-Wilhelm-Straße (heute Parkstraße).

Quelle: Wikipedia

Stellplatz Graal-Müritz

Info:

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 12 Mobile in Müritz. Überwiegend ebener Platz. Befestigter Untergrund. Service am Platz: Hunde erlaubt, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser, Entsorgung Chemie WC. Maximaler Aufenthalt: 3 Nächte. Ganzjährig nutzbar.

Preise:

pro Nacht & Mobil: 15 Euro zuzügl. Kurtaxe pro Erwachsener: 2 Euro

Anfahrt:

A 19 Berlin–Rostock bis zur Abfahrt Rostock-Ost (Nr. 6), auf der B 105 Richtung Ribnitz-Damgarten bis zum Abzweig nach Graal-Müritz fahren. Im Ort dem Parkleitsystem zum Parkplatz folgen. Der Stellplatz ist gut ausgeschildert.

Adresse:

zur Seebrücke / Muschelweg 10, 18181 Graal-Müritz

GPS:

54°15’30’’ N, 12°15’11’’ O

Und hier der Stellplatz in Google Maps: Stellplatz Graal-Müritz

Kontakt:

Tel.: 038206 7030

eMail: touristinformation.tuk@graal-mueritz.de

Internet: www.graal-mueritz.de

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.